marienstift_speiseraum_06.2006Betreuungsangebote

Im Alten- und Pflegeheim Marienstift wird soziale Betreuung nicht nur als Angebot von Beschäftigungseinheiten verstanden. Soziale Betreuung findet ständig statt: beim Miteinander in der Gruppe, bei der Körperpflege, bei den Mahlzeiten, beim Kontakt mit den Angehörigen.

Soziale Betreuung soll unsere Bewohne dabei unterstützen, Gemeinschaft zu erfahren, sich angenommen zu fühlen und durch ein Gegenüber sich selbst zu erfahren. Dieses Miteinander geschieht sowohl in der Gruppe, als auch im Kontakt mit den Pflegekräften im täglichen Ablauf.

Soziale Betreuung soll auch vor dem Hintergrund der individuellen Bedürfnisse den Erhalt der Persönlichkeit der Bewohner so lange wie möglich fördern.

Die soziale Betreuung im Marienstift gliedert sich in tagesstrukturierende Maßnahmen und Betreuungsangebote auf.

Tagesstrukturierende Maßnahmen

Ein Tag Im Alten- und Pflegeheim Marienstift folgt einem wiederkehrenden Rhythmus. Die Strukturierung der Betreuung und der Abläufe gibt vor allem den Menschen mit einer demenziellen Erkrankung Sicherheit. Deshalb ist es wichtig, in allen Bereichen des täglichen Lebens, verlässliche Abläufe anzubieten. Insgesamt 6 Beschäftigungstherapeuten begleiten und betreuen von 7.45 Uhr bis 18.30 Uhr unsere Bewohner durch den Tag.

Im Alten- und Pflegeheim Marienstift werden feste Beschäftigungsangebote, Einzelbetreuung für bettlägerige oder schwerstdemenzkranke Bewohner/Innen durchgeführt.

Feste BetreuungsangeboteIMG_3966_2

montags: 9.30 Uhr - 11.00 Uhr Gymnastik, Singen, Gedächtnistraining, Sitztanz, sowie Einzelbetreuung der demenzkranken oder immobilen Bewohner

dienstags: 9.30 Uhr - 11.00 Uhr Malen, Basteln, Einzelbetreuung der demenzkranken oder immobilen Bewohner

jeden 2. Dienstag im Monat: 15.30 Uhr – 17.00 Uhr Singen

mittwochs: 9.30 Uhr - 11.00 Uhr Gymnastik, Singen, Gedächtnistraining, Sitztanz, sowie Einzelbetreuung der demenzkranken oder immobilen Bewohner

15.00 Uhr – 17.00 Uhr Fantasiewerkstatt

donnerstags: 15.00 Uhr – 17.00 Uhr Beschäftigungstherapie

freitags: 10.30 Uhr - 11.15 Uhr Gottesdienst

Einzelangebote für schwerstdemenzkranke Bewohnerinnen und Bewohner

Unsere immobilen Bewohner, werden im Rollstuhl mobilisiert und nehmen an allen Beschäftigungen und an der Gemeinschaft teil.

Unsere bettlägerigen Bewohner werden von den Mitarbeiter der sozialen Betreuung in den Zimmern aufgesucht und beschäftigt. Zu den Beschäftigungsangeboten gehören:

  • Vorlesen oder Lesen
  • Gedächtnistraining
  • Bewegungsübungen
  • Biografisches Arbeiten
  • Basale Stimulation